Sie sind hier: Startseite

Stellenausschreibung: 3 PraktikantInnen im Anerkennungsjahr für den Beruf der/des Erzieherin/s (m/w/d)

Für den Kindergarten „Am Gründchen“ sowie für die Kindertagesstätten „Auf dem Gleienberg“ und „Asklepios“ suchen wir ab dem Ausbildungsjahr 2021

3 Praktikanten im Anerkennungsjahr
für den Beruf der/des Erzieherin/s
(m/w/d).
Ihre Ausbildung zum/r Erzieher/in ist weitestgehend abgeschlossen und Sie wollen nun Ihr Anerkennungsjahr zur/zum „Staatlich anerkannten Erzieherin/Erzieher“ absolvieren. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, mit professioneller Anleitung und pädagogisch interessanten Arbeitsfeldern in unseren Kindertagesstätten, Ihr Praxisjahr für Sie lehr- und erfahrungsreich durchzuführen.

Das Praktikantenjahr beginnt am 01.08.2021 und endet zum 31.07.2022 mit dem Abschluss "Staatlich anerkannter Erzieher" bzw. "Staatlich anerkannte Erzieherin".
Im Rahmen des Anerkennungsjahres erwarten Sie unter anderem folgende Aufgaben:

- Erziehung, Förderung und Betreuung der Kinder
- Qualifiziertes Beobachten der individuellen Situation und des Entwicklungsstandes der einzelnen Kinder inkl. Dokumentation
- Pflege und Versorgung der Kinder
- Vorbereitung und Umsetzung pädagogischer und erzieherischer Maßnahmen entsprechend der konzeptionellen Ausrichtung der Kindertagesstätte
- Vor - und Nachbereitung der Elternarbeit innerhalb der Einrichtung im Rahmen der dienstlichen Vereinbarung
Wir bieten:

- eine professionelle und kompetente Anleitung und Begleitung während des Anerkennungsjahres
- Kennenlernen und umsetzen des pädagogischen Konzeptes der jeweiligen Einrichtung
- Zeit für Fragen und Selbstreflexion
- Konstruktive und kommunikative Zusammenarbeit im Team
- Die Möglichkeit sich aktiv und kreativ mit Ideen in den Praxisalltag miteinzubringen
- eine attraktive Vergütung nach dem TVPöD
- klare Arbeitszeitregelungen mit festen Zeiten für Anleitergespräche


Wir erwarten von Ihnen
- positives Denken, Freude und Einfühlungsvermögen bei der Arbeit mit Kindern,
- Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Belastbarkeit und Flexibilität
- Offenheit und Neugier für neue Erfahrungen,
- den Wunsch nach eigenen Lernerfahrungen und Selbstreflexion sowie
- Lust auf erste Erfahrungen als eigenständiges Teammitglied im Team zu arbeiten
und benötigen den Nachweis einer Schutzimpfung oder einer durchlaufenen Masernerkrankung (Titernachweis).
Wenn Sie diese Stellenausschreibung angesprochen hat und Sie sich auf ein interessantes Anerkennungsjahr freuen, dann bewerben Sie sich!
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung und Qualifikation im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt eingestellt (bitte Nachweis beifügen).

Wir haben den Gemeindeverwaltungsverband „Städteservice Laubach – Lich“ mit der Durchführung dieses Einstellungsverfahrens beauftragt und bitten Sie, Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweis der bisherigen Tätigkeiten) bis zum 02.11.2020 per E-Mail an bewerbung@service-laubach-lich.de als PDF-Dokument in einer zusammengefassten Datei zu übermitteln. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, diese in schriftlicher Form bei dem Gemeindeverwaltungsverband „Städteservice Laubach-Lich“, FD Personalservice, Unterstadt 1, 35423 Lich, einzureichen. In diesem Falle bitten wir Sie, Ihre Bewerbungsunterlagen einfach geheftet und nur in Kopie abzugeben. Eine Rücksendung nach Abschluss des Auswahlverfahrens ist nur möglich, sofern ein entsprechend frankierter Rückumschlag beigefügt wird. Ist dies nicht der Fall, werden die Unterlagen vernichtet.
Nähere Auskünfte hierzu erhalten Sie bei der pädagogischen Leiterin des Sozial- und Erziehungsdienstes sowie Koordinatorin der Frühpädagogik, Frau Hilcken, unter der Rufnr. 06404-6577960 oder bei dem FD-Leiter im Personalservice des Gemeindeverwaltungsverbandes, Herrn Stelzer, unter der Rufnr. 06404/806243.

DER MAGISTRAT DER STADT LICH