Élancourt 2012

 

Freundschaft hat eine gemeinsame Sprache
Laubacher beim Städtepartnerschaftstreffen 2012 in Élancourt


Laubach (pm). Wie in jedem Jahr  fand auch an dem diesjährigen langen HImmelfahrtswochenende ein Treffen der Partnerstädte  Élancourt, Gräfenhainichen und Laubach – diesmal in Élancourt - statt.


Die Laubacher Teilnehmer wurden am Donnerstagnachmittag herzlich von den französischen Gastgebern im „Hotel de Ville“, dem Rathaus der Stadt Élancourt, empfangen. Auch die Teilnehmer aus der Partnerstadt Gräfenhainichen, sowie Vertreter der Stadt Zoersel waren bei dem Empfang anwesend.


Nach der offiziellen Begrüßung und die Unterbringung aller Gäste in den Gastfamilien erwartete diese in den nächsten Tagen ein interessantes Programm.

Bereits am Freitag erkundeten die Teilnehmer bei einem gemeinsamen Tagesausflug die mittelalterliche Stadt „Provins“. Seit 2001 ist „Provins“ auf der UNESCO-Liste des Weltkultur- und Naturerbes der Menschheit eingetragen.  Der Besuch in dieser Stadt war sehr beeindruckend, nicht zuletzt die 1200 Meter lange Stadtmauer, die mit 22 Türmen bestückt ist.
 

Den Freitagabend sowie den Samstag verbrachten die Teilnehmer des Städtepartnerschaftstreffens mit ihren Gastfamilien und nutzten die gemeinsame Zeit, die schon bestehenden Freundschaften zu vertiefen oder sich neu kennenzulernen.  Aus Laubach haben in diesem Jahr acht neue Teilnehmer an dem Treffen teilgenommen, darunter zwei Jugendliche im Alter von 14 Jahren. Diese Entwicklung ist sehr erfreulich und auch wichtig, damit der europäische Gedanke der Städtepartnerschaft auch in Zukunft weiter fortgeführt werden kann.

Am Samstagabend gab es zum Abschluss eine große Feier für alle Beteiligten. Musikalische Beiträge, unter anderem von dem ortsansässigen Chor in Élancourt und verschiedene Tanzvorführungen sorgten für die gute Stimmung. Auch für das leibliche Wohl wurde bestens von der „Jumelage“ gesorgt und so ging dieses Wochenende mit Spaß, guten Gesprächen und neuen Eindrücken viel zu schnell dem Ende zu.


Der Abschied am Sonntagmorgen fiel nicht leicht. Aber die Laubacher Teilnehmer fuhren mit der Gewissheit nach Hause, die Freunde aus den Partnerstädten spätestens im nächsten Jahr in Gräfenhainichen wieder zu sehen.