Informationsangebote für Flüchtlinge und Ehrenamtliche im Internet

Projekt "Willkommen im ländlichen Raum" - Gemeinwesenarbeit im Landkreis Gießen

Gemeinwesenarbeit im Landkreis Gießen - "Willkommen im ländlichen Raum!"
Unsere Gemeinwesenarbeit orientiert sich an den Anliegen der im ländlichen Raum lebenden Menschen und fördert die Teilhabe dieser am gesellschaftlichen Leben. Eine wichtige Aufgabe ist die Vernetzung, Kooperation und damit die Förderung einer guten Nachbarschaft zwischen den Bewohnern und Akteuren vor Ort - insbesondere vor dem Hintergrund der neuen und andauernden Zuwanderung. Ebenso soll, durch das Zusammenbringen unterschiedlicher Kulturen, der Austausch und die Kommunikation der Bürger mit und ohne Migrationshintergrund gefördert und Chancengleichheit und Teilhabe ermöglicht werden. Ziel ist ein intaktes Gemeinwesen, bei dem die alteingesessene Bevölkerung und die neu zugewanderten Menschen in gleichem Maßen mitwirken.

Link: http://www.zaug.de/projekte/gemeinwesenarbeit/

 


 

Informationsplattform des Landkreises Gießen für Ehrenamtliche zum Thema Flüchtlinge

Der Landkreis hat auf seiner Internetseite eine Plattform „FAQ – Fragen und Antworten zum Thema Flüchtlinge“ eingerichtet: http://lkgi.de/faq-fluechtlinge

Zur Erläuterung heißt es dort: Hinter der Plattform verbirgt sich eine Datenbank mit häufig gestellten Fragen – sogenannte „Frequently Asked Questions“, kurz FAQs genannt – und den dazugehörigen Antworten. Die Fragen mit ihren Antworten werden in zehn Lebenslagen der Asylsuchenden zusammengefasst, von A wie „Asyl“ über „Gesundheitliche Versorgung“, „Kita und Schule“ oder „Ehrenamt“ bis Z wie „Zuständigkeiten“.

 

Pro Asyl

PRO ASYL ist eine unabhängige Menschenrechtsorganisation, die sich seit mehr als 25 Jahren für die Rechte verfolgter Menschen in Deutschland und Europa einsetzt.

Die Seite von Pro Asyl enthält viele Informationsangebote (deutsch/english) nach folgenden Themen sortiert:

 

Deutsche Version

Ankommen in Deutschland: Generelle Informationen für Asylsuchende
Hilfe beim Übersetzen und beim Deutschlernen
Zugang zu Bildung und Arbeit
Kontakt zu Flüchtlingsinitiativen vor Ort
Beratungsmöglichkeiten
Gesundheitsversorgung
Wohnraum-Vermittlung
Medienangebote für Flüchtlinge
Apps
Freizeitangebote vor Ort finden
Hilfen für Menschen auf der Flucht nach Europa

 


English version

General information for Asylum Seekers
Assistance in learning German
Education / Work
Local Refugee Aid
Consultation
Health care
Housing
Media
Apps
Leisure
On the run


Seitenanfang


 

Weitere informative Angebote, teils aus der Region Gießen, finden Sie hier nach Themen zusammengefasst:

 

Asyl- und Migrationsrecht

 

Auswärtiges Amt der Bundesrepublik Deutschland

Informationen zur Familienzusammenführung syrischer Flüchtlinge

https://familyreunion-syria.diplo.de

Flyer "Familiennachzug für syrische Schutzberechtigte in Deutschland" 

PDF-Dokument:  deutsch   englisch   arabisch

 

Rechtsberatung bei der Refugee Law Clinic (RLC) Gießen

„Die Rechtsberatung wird durch fortgeschrittene Studierende durchgeführt, die bereits das gesamte Ausbildungsprogramm der RLC durchlaufen haben. Die Studierenden der RLC beraten dabei vorwiegend Asylbewerber zu ihren Asylverfahren und zu Fragen gerichtlichen Rechtsschutzes. In Einzelfällen werden auch aufenthaltsrechtliche Anfragen bearbeitet.“

https://www.uni-giessen.de/fbz/fb01/studium/rlc/Rechtsberatung

 

Informationsverbund Asyl und Migration

„Der Informationsverbund Asyl und Migration e.V. ist ein Zusammenschluss von in der Flüchtlings- und Migrationsarbeit aktiven Organisationen. Gemeinsames Ziel ist es, für die Beratungs- und Entscheidungspraxis relevante Informationen zugänglich zu machen. Insbesondere sieht es der Verein als seine Aufgabe an, öffentlich verfügbare Entscheidungen und Berichte so aufzubereiten, dass ein unkomplizierter und niedrigschwelliger Zugang für die an asyl- und aufenthaltsrechtlichen Verfahren beteiligten Personen und Institutionen gewährleistet wird.“

http://www.asyl.net

 

Informarionsportal zum Thema Asylrecht und Migrationsrecht

Der Berufsverband der Rechtsjournalisten e.V. hat ein Informationsportal geschaffen, das umfassend Auskunft gibt über die Themen Asyl- und Migrationsrecht, Arbeitserlaubnis für Flüchtlinge, Einbürgerung, Familienzusammenführung, Wohnung mieten.

http://www.anwalt.org/asylrecht-migrationsrecht


english version:

http://www.anwalt.org/asylum-law-immigration-act/

Zum Download wird auch ein "Leitfaden Asylrecht in Deutschland" angeboten: PDF-Dokument

Seitenanfang


Integration

 

Integrationskurse für Asylbewerber

http://www.bamf.de/DE/Willkommen/DeutschLernen/IntegrationskurseAsylbewerber/integrationskurseasylbewerber-node.html

Asylbewerber und andere Personengruppen mit jeweils guter Bleibeperspektive können gem. § 44 Abs. 4 S. 2 Nr. 1-3 AufenthG im Rahmen verfügbarer Kursplätze zum Integrationskurs zugelassen werden.

Hiernach können

•Ausländer, die eine Aufenthaltsgestattung gem. § 55 Abs. 1 AsylG besitzen und bei denen ein rechtmäßiger und dauerhafter Aufenthalt zu erwarten ist,
•Ausländer, die eine Duldung gem. § 60 a Abs. 2 S. 3 AufenthG besitzen und
•Ausländer, die eine Aufenthaltserlaubnis gem. § 25 Abs. 5 AufenthG besitzen

einen Antrag auf Zulassung zum Integrationskurs bei der Zentrale des BAMF stellen.

Jeder Integrationskurs besteht aus einem  Sprachkurs und einem Orientierungskurs. Der allgemeine Integrationskurs dauert 660 Stunden, je nach Ausrichtung des Kurses kann die Gesamtdauer auch bis zu 960 Stunden betragen.

Der Sprachkurs ist Teil des Integrationskurses. Er dauert im allgemeinen Integrationskurs insgesamt 600 Stunden, in den Spezialkursen bis zu 900 Stunden. Im Sprachkurs erlernen die Teilnehmenden die deutsche Sprache bis zum Niveau B1 des  Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens. Hierdurch können sie sich im Alltag zurechtfinden und selbst verständigen.

Im Anschluss an den Sprachkurs folgt der Orientierungskurs. Er dauert 60 Stunden. Wesentliche Themen im Orientierungskurs sind die deutsche Rechtsordnung, Geschichte und Kultur sowie Werte, die in Deutschland wichtig sind, zum Beispiel Religionsfreiheit, Toleranz und Gleichberechtigung."

Antrag auf Zulassung zu einem Integrationskurs für Asylbewerber, Geduldete und Ausländer mit Aufenthaltserlaubnis gemäß § 25 Abs. 5 AufenthG  ->   externer Link

Merkblatt zum Integrationskurs für Asylbewerber, Geduldete und Ausländer mit Aufenthaltserlaubnis gemäß § 25 Abs. 5 AufentGt  ->   externer Link

 

Seitenanfang


Ausbildung und Arbeit

 

Beratung, Ausbildung, Vermittlung - Angebote für Flüchtlinge im Landkreis Gießen

Übersicht der Angebote:  PDF-Dokument

 

Integration MOVE  -  Beratung und Vermittlung von Asylbewerbern in Praktikum und Arbeitsgelegenheiten

„Die vom Landkreis Gießen betreuten Asylbewerber bringen meist aus ihren Herkunftsländern Arbeits- und Lebenserfahrung mit. Das Projekt MOVE führt eine aufsuchende Beratung in Gemeinschaftsunterkünften durch. Ziel ist es, den Personen eine Arbeitsgelegenheit oder ein Praktikum nach dem Asylbewerberleistungsgesetz zu vermitteln.“

Flyer "Integration MOVE":   PDF-Dokument

Neuerungen in 2016:   PDF-Dokument

 

Zugang zum Arbeitsmarkt für geflüchtete Menschen

Das  Bundesamt für Migration und Flüchtlinge beantwortet häufig gestellte Fragen zum Thema

PDF-Dokument

 

„Anerkennung in Deutschland“ - Das Informationsportal der Bundesregierung zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen

Berufsanerkennung für Flüchtlinge

"Auch für Flüchtlinge kann die Anerkennung von mitgebrachten beruflichen Qualifikationen für den Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt eine wichtige Rolle spielen. Teilweise ist die berufliche Anerkennung sogar eine zwingende Voraussetzung, um in bestimmten Berufen arbeiten zu dürfen. Wie kann man eine solche Berufsanerkennung erhalten? Dazu hat „Anerkennung in Deutschland“ relevante Informationen und Serviceangebote zusammengestellt."

https://www.anerkennung-in-deutschland.de

Seitenanfang


Behörden

 

Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Neustart in Deutschland für Asylsuchende

"Asylsuchende erfahren hier alles zum Asylverfahren, Arbeitsmarktzugang, Anerkennung von Qualifikationen und den Unterstützungsleistungen in Deutschland."

http://www.bmas.de/DE/Schwerpunkte/Neustart-in-Deutschland/Neustart-Asylsuchende/neustart-asylsuchende.html

Fresh start for asylum seekers in Germany

"This is where asylum seekers can find out all they need to know about asylum procedure, labour-market access, recognition of qualifications and assistance in Germany."

http://www.bmas.de/EN/Our-Topics/Fresh-start-in-germany/fresh-start-in-germany.html

 

 

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)

„Als Kompetenzzentrum für Migration und Integration in Deutschland ist das Bundesamt nicht nur zuständig für die Durchführung von Asylverfahren und den Flüchtlingsschutz, sondern auch Motor der bundesweiten Förderung der Integration. Zur Bandbreite der Aufgaben gehört auch die Migrationsforschung.“

http://www.bamf.de

 

Der Landkreis Gießen  -  Bereich Gesundheit Soziales Migration

http://www.lkgi.de/index.php/gesundheit-und-soziales

 

Jobcenter Gießen -  Bereich Flüchtlinge

„Das Jobcenter Gießen ist eine gemeinsame Einrichtung des Landkreises Gießen und der Agentur für Arbeit Gießen und als solche Träger für Leistungen der Grundsicherung in Stadt und Landkreis Gießen.“

http://www.jobcenter-giessen.de

 

Arbeitsmarktbüro für Flüchtlinge und Migranten  -  gemeinsame Einrichtung der Agentur für Arbeit und des Jobcenters Gießen

Beratungszeiten:  PDF-Dokument

Seitenanfang


Gesundheit

 

Ärztlicher Bereitschaftsdienst (ÄBD) in Hessen  -  ärztliche Hilfe zu sprechstundenfreien Zeiten

"Wenn Sie ärztliche Hilfe außerhalb der Sprechzeiten der Praxen benötigen, ist der Ärztliche Bereitschaftsdienst der KV Hessen für Sie da. Sie können im Krankheitsfall die nächste Ärztliche Bereitschaftsdienst-Zentrale zu ihren Öffnungszeiten direkt besuchen, ohne telefonische Voranmeldung. Adresse und Öffnungszeiten erfahren Sie über die ÄBD-Suche der KV Hessen und über unsere Kartenansicht.
Sie können sich auch telefonisch an die kostenlose bundesweit gültige Rufnummer 116 117 wenden."

http://bereitschaftsdienst-hessen.de

Flyer „Patienteninformationen für Mittelhessen“: PDF-Dokument

 

Information für Flüchtlinge über die medizinische Versorgung im Landkreis Gießen:

Broschüre „Information zur ärztlichen Versorgung von Flüchtlingen und Asylbewerbern im Kreis Gießen“:  PDF-Dokument

Flyer "Information für Flüchtlinge" PDF-Dokument:
deutsch  englisch  französisch  albanisch  amharisch  farsi  kurdisch  serbisch  tigrigna  türkisch  urdu

 

Ratgeber der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) zum Thema "Traumatisierte Flüchtlinge":

BPtK-Ratgeber für Flüchtlingshelfer

"Der BPtK-Ratgeber „Wie kann ich traumatisierten Flüchtlingen helfen“ richtet sich an haupt- und ehrenamtliche Helfer, die wissen möchten, wie sich traumatische Erkrankungen bemerkbar machen und wie sie mit geflüchteten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen umgehen können, die Schreckliches erlebt haben."

PDF-Dokument

BPtK-Ratgeber für Flüchtlingseltern

"Der BPtK-Ratgeber „Wie helfe ich meinem traumatisierten Kind?“ wendet sich an Eltern von Flüchtlingskindern, die wissen möchten, wie sie ihrem Kind helfen können, wenn es Schreckliches erlebt hat. Der Ratgeber enthält Informationen darüber, wie sich traumatisierte Kinder je nach Alter verhalten und zeigt an vielen konkreten Situationen, wie Eltern richtig reagieren können."

PDF-Dokument  deutsch  englisch  arabisch

Seitenanfang


Wegweiser

 

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR)

Smartphone-App „German Road Safety“

"Viele Verkehrsregeln in Deutschland sind für die ankommenden Menschen neu und bestimmte Situationen im Straßenverkehr gestalten sich anders als im Herkunftsland. Wie funktioniert der Nahverkehr? Wo darf ich mit dem Fahrrad fahren? Und wer hat eigentlich Vorfahrt? Diese und weitere Fragen beantwortet eine neue mehrsprachige Smartphone-App unter dem Titel „German Road Safety“
Die kostenlose App kann in den Sprachen Deutsch, Arabisch und Englisch genutzt werden und ist für Apple iOS sowie Android erhältlich. Sobald die App auf dem Smartphone installiert ist, sind alle Inhalte komplett offline verfügbar."

http://www.germanroadsafety.de/

 

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

Gemeinschaft Gestalten

Wegweiser für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe:   PDF-Dokument

 

Wegweiser der Stadt Laubach für Flüchtlinge in Deutsch, Englisch, Französisch und Arabisch

Wegweiser der Stadt Laubach:   PDF-Dokument

Seitenanfang


Wissenswertes

 

Grundgesetz auf Arabisch

„Das Grundgesetz ist die Verfassung für die Bundesrepublik Deutschland. In den Artikeln, die im Rang über allen anderen deutschen Rechtsnormen stehen, sind die grundlegenden staatlichen System-­ und Wertentscheidungen festgelegt.“

PDF-Dokument

 

Flüchtlinge in Hessen - Flucht & Asyl - Unterkünfte - Hilfe in Hessen - Zahlen & Fakten

Informationen zur Flüchtlingsthematik, aktuelle Hinweise und Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

https://fluechtlinge.hessen.de/

https://fluechtlinge.hessen.de/flucht-asyl/wichtig-zu-wissen/haeufig-gestellte-fragen

 

Unfallkasse Hessen  -  Informationen zu Versicherungsfragen für ehrenamtlich Aktive

„Die Unfallkasse Hessen ist u. a. für die Unfallverhütung und Unfallabsicherung der Angestellten und Arbeiter im hessischen öffentlichen Dienst zuständig. Dieselben gesetzlichen Leistungen (Prävention, medizinische Betreuung, Rehabilitation und Geldleistungen) stehen im Versicherungsfall auch den freiwilligen Helferinnen und Helfern zu, die sich im Rahmen der Flüchtlingshilfe engagieren.“

http://www.ukh.de/praevention/fluechtlingshilfe/

Seitenanfang