Sie sind hier: Startseite

Während der Corona-Krise durch Waldbaden Kraft tanken: Termine am 15., 16. und 29. Mai 2020

Es ist anzunehmen, dass bis Mitte des Monats weitere Lockerungen der Beschränkungen stattfinden werden und das Kultur- und Tourismusbüro Laubach wieder Waldbaden anbieten kann. Der Wald bietet genügend Platz, die Abstandsregelung einzuhalten und die Gruppen werden entsprechend klein gehalten und die Übungen finden kontaktlos statt. So das Kultur- und Tourismusbüro. Die nächsten Termine für Waldbaden sind für den 15.05. und 16.05. jeweils um 16:00 h mit einer Dauer von gut 3 Stunden geplant. Interessierte werden gebeten, sich möglichst schnell anzumelden, da die Gruppen klein gehalten und auch die Teilnehmer der abgesagten Kurse ihre bereits gekauften Karten einlösen werden.  

„Ab in den Wald!“ Das ist die eindeutige Botschaft von Prof. Andreas Trabandt aus der Heringsdorfer Reha-Klinik Usedom.

Jede Minute, die der Mensch im Wald verbringt, dient seiner Gesundheit: Das ist das Ergebnis einer Studie, die das Land gemeinsam mit dem Bäderverband MV, der Heringsdorfer Rehaklinik und der Universität Rostock durchgeführt hat. Das Ergebnis hat die Mediziner erstaunt.

Der Chefarzt für Innere Medizin sowie leitender Facharzt für Pneumologie, Rheumatologie, Allergologie und Physikalische Medizin arbeitet seit Jahren mit Lungenkranken. In einer offenen Pilotstudie der Heringsdorfer Reha-Klinik gemeinsam mit Professorin Katrin Kraft, Inhaberin des Lehrstuhls für Naturheilkunde der Uni Rostock, dem Gesundheitsministerium Mecklenburg-Vorpommern und dem Bäderverband MV wurde bei Patienten mit fortgeschrittener Lungenerkrankung Atemtherapie gemacht. Diese identischen Übungen fanden einmal im geschlossenen Raum statt und einmal im Wald. „Die Ergebnisse hat selbst die Mediziner erstaunt, weil sie so eindeutig nicht erwartet wurden. Die Wald-Patienten hatten nicht nur eine bessere Kondition bei allen Übungen, sondern das Lungenvolumen war messbar deutlich besser geworden“, erklärt Professor Trabandt. Daraus leiten er und seine Kollegen die eindeutige Botschaft ab, dass es nichts Gesünderes als den Wald gebe. „Jede Minute, die der Mensch im Wald verbringt, dient seiner Gesundheit“ sagt er. Und dies dem Körper, dem Geist und der Seele.

Gerade in der Corona-Krise wo Homeoffice für viele Menschen den Alltag bestimmt und sich die Gedanken um die Zukunft drehen, gilt es, den Kopf wieder einmal frei zu bekommen und Kraft zu tanken. Damit spricht die Entspannungspädagogin und zertifizierte Kursleiterin für Waldbaden und Achtsamkeit im Wald in diesen Tagen wohl vielen Menschen aus der Seele. Sie taucht mit ihrer Gruppe zum Waldbaden in die wohltuende Atmosphäre des Laubacher Forstes ein. Atem-, Dehn- und leichte Bewegungsübungen sowie Fantasiereisen, Meditation und Übungen zur Sinneswahrnehmung runden das Programm ab.

Wenn die Beschränkungen weiter gelockert werden, können wir Sie nur dazu ermuntern, zum Waldbaden mit zu gehen, lassen Sie sich ein auf die Natur und entdecken Sie sich selbst und die Aufbruchsstimmung im Laubacher Maienwald. 

Aktivieren Sie Ihre natürlichen Killerzellen und stärken Sie damit ganz nebenbei das gerade jetzt so wichtige Immunsystem.

Die nächsten Termine sind:

Freitag, 15.05. und Samstag, 16.05. jeweils um 16:00 h

Freitag, 29.05. um 18:00 h

Bitte nehmen Sie bei Interesse rechtzeitig Kontakt mit dem Kultur- und Tourismusbüro auf, da alle abgesagten Kurse entsprechend umgebucht werden. Information und Anmeldung: tourist-info@laubach-online.

Telefon: 06405/921 372