Sie sind hier: Startseite

 

Der ländliche Raum bietet Standortvorteile für Flüchtlinge

Durch die Zuwanderung von Flüchtlingen im ländlichen Raum ergeben sich Chancen die demographische Entwicklung in Laubach aufzuhalten. Schon seit drei Jahren leben Flüchtlinge in Laubach. Während dieser Zeit zeigten sich eine große Akzeptanz in der Bevölkerung und eine starke Bereitschaft zur ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit.

Tagespflege in der "Dorfschmiede" hat seit dem 2. Januar eröffnet

Die Tagespflege im neuen Begegnungszentrum "Dorfschmiede" in Freienseen hat am 2. Januar ihre Pforten geöffnet. Der Initiator des Gesamtprojekts, Dr. Ulf Häbel, übergab jetzt den Betreibern der neuen sozialen Einrichtung, Kathrin und Rolf Sobotta aus Laubach, symbolisch die Schlüssel.

Weltklasse-Chor in Laubach: "Chanticleer" am 7. Februar 2017, 19:30 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche

„Mit diesem Chor habe wir eins der weltweit führenden Ensembles nach Laubach holen können – das macht mich wirklich stolz und bestätigt unseren ausgezeichneten Ruf als Kulturstadt“, zeigte sich Laubachs Bürgermeister Peter Klug begeistert über die Nachricht, dass am Dienstag, 7. Februar 2017, 19:30 Uhr die zwölf Herren von „Chanticleer“ in der Stadtkirche Laubach zu Gast sein werden. Und auch Christine Diepolder, Stadträtin und verantwortliche Dezernentin für den Bereich Kultur und Tourismus freute sich, „dass wir in Laubach solch hervorragendes Niveau zeigen und hören werden.

Voraussichtlich sechsstelliger Überschuss für die Jahresrechnung 2016 der Stadt Laubach

Nach dem derzeitigen Stand der Jahresrechnung der Stadt Laubach ergibt sich ein guter sechsstelliger Überschuss für das Jahr 2016. Spätestens Ende Januar 2017, wenn der kommunale Finanzausgleich 2016 für das Jahr 2016 abgerechnet wird, kann der Überschuss konkret ermittelt werden.

KIP-Maßnahmen in Laubach fristgerecht umgesetzt

Dank des kommunalen Investitionsprogramm (KIP) konnte die Stadt Laubach im laufenden Jahr 2016 planmäßig die Maßnahmen weitgehend abarbeiten. So wurden unter anderem im Dorfgemeinschaftshaus in Ruppertsburg und in der Lautertalhalle in Lauter die vorhandenen Fenster durch neue, energiesparende ausgetauscht. In der Heinrich-Norwig-Halle in Freienseen konnte neben dem Austausch der Kühlzelle auch die Beleuchtung nach neuesten Energiestandards ertüchtigt werden.

Radweg wird weiter ausgebaut - Viadukt wird saniert

Über 165.000 € investiert die Stadt Laubach in die Sanierung des alten Bahnviaduktes, über welches in Zukunft ein Radweg führen wird. Diese Maßnahme dient aber keineswegs nur für den Radweg, sondern auch als Sicherung und Erhaltungsaufwand für dieses Bauwerk.

Neue Kurse im Hallenbad ab Frühjahr: AquaJogging, Wassergymnastik usw.

Ab Frühjahr werden im Hallenbad in Laubach wieder eine Reihe von Kursen angeboten. So zum Beispiel AquaJogging, Wassergymnastik und vieles mehr. Hier geht´s zum Infoflyer



 

Stellenausschreibung Bauhof

Stellenausschreibung

Bei der  Stadt Laubach ist zum  nächstmöglichen Zeitpunkt  die Stelle eines/einer
Bauhofmitarbeiters/-in
zu besetzen.
Die Einstellung erfolgt zunächst befristet als Krankheitsvertretung.  Eine unbefristete Übernahme ist ab 01.10.2017 bei entsprechender Bewährung möglich.
Mehr hier ...

 


Abfuhrkalender 2017 - hier zum Download

Sie benötigen Abfallkalender 2017 als pdf-Dokument? Dann können Sie die Datei hier herunterladen.


Wie steht´s um den Internetausbau?

Hier finden Sie den aktuellen Stand zum Breitbandausbau in Laubach Kernstadt und den Stadtteilen: http://www.breitband-hessen.de/ausbaustatus/


"Der gute Laubacher" wieder zu haben

Der gute Laubacher-Apfelsaft“ ist wieder frisch gekeltert im Rathaus eingetroffen und dort bei Susanne Ristau (Zimmer 100) erhältlich. Ebenfalls zu haben ist er im Kultur- und Tourismusbüro, Marktplatz 6.


Stellenausschreibung: Reinigungskraft gesucht

Die Laubacher Kultur und Bäder gGmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt  für das Hallen- und Freibad Laubach  eine Reinigungs- und Servicekraft.


Festanhänger für Vereine, Einrichtungen u.a.

Die Stadt Laubach sagt "Danke" für die Unterstützung durch die vielen Sponsoren, die einen Festanhänger für die Allgemeinheit ermöglicht haben.